Informationen für unsere Eltern

Der Weg zu uns …

Sie interessieren sich für eine Betreuung Ihres Kindes.. vielleicht weil sie wieder arbeiten wollen oder müssen, weil sie Ihrem Kind weitere Kontakte und Entwicklungsfelder zur Verfügung stellen wollen oder weil es ihrem Bild entspricht und Sie fragen sich vielleicht wann ist der richtige Zeitpunkt, was bedeutet das konkret für mich und mein Kind, … und sicher vieles Mehr. Wir führen Sie gerne durch unser Gruppenräume um einen ersten Eindruck zu bekommen und Fragen zu klären. Sie kennen uns schon? Dann füllen Sie gerne einen Kontaktbogen aus und werfen diesen bei uns ein, danach erfolgen Gespräche zu Betreuungsmöglichkeiten (sofern Platzkapazität dies erlaubt) mit der Trägerin und den potentiellen Bezugsbetreuern.

Der Start bei uns …

Eine schöne Zeit Ihres Kindes in der Großtagespflege setzt die eine gute vertrauensvolle und transparente Zusammenarbeit zwischen Ihnen als Experten für Ihre Kinder und uns als Erzieherinnen voraus.  Aus jahrelanger Erfahrung wissen wir, wie wichtig es für Sie als  Eltern ist , zu wissen, wie es Ihrem Kind während Ihrer Abwesenheit erging. Uns ist es wichtig, um individuell auf die Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen zu könne, wie es Ihnen und Ihrem Kind geht (wie war die Nacht, kommt gerade ein Zahn, usw.) Diese Informationen tauschen wir meist in der Übergabesituation aus und bringen uns gegenseitig beiu Bedarf auf einen aktuellen Stand.

Elterngespräche

Ausführliche Gespräche zur Entwicklung, Besonderheiten oder pädagogischen Fragen klären wir in vereinbarten Einzelgesprächen in denen wir uns die Zeit nehmen auf Ihre Fragen und Anliegen einzugehen. Frei nach dem Motto „Störungen haben Vorrang“ dürfen Sie uns jederzeit bei Sorgen und wichtigen Rückfragen ihr Kind betreffend um ein Gespräch bitten, nach unserer Überzeugung ist nur so unser Anspruch nach einem ganzheitlichem Blick auf Ihr Kind und eine fachlich gute Unterstützung und Begleitung umsetzbar.

Elternabende

Allgemeine Informationen zu unsrer Arbeit, den Tages-, Wochen- und Monatsrythmus, zu anstehenden Festen, oder auch um beispielhaft Reigen, Gedichte und Lieder sowie Fingerspiele vorzustellen, finden ca. 4 Elternabende im Jahr für Sie statt. Termine stehen bereits zu Beginn des Betreuungsjahres fest.

Angekommen in der Gruppe

Sowohl für Kinder als auch für Eltern ist der Übergang in ein Betreuungssetting nicht immer einfach, Vorfreude, Sorgen, Trennungsängste können die Beteiligten begleiten. Daher ist uns ein sanfter Start für Eltern und Kind besonders wichtig. Durch gute Vorbereitung in der Kennenlernprozesse vermittelt Sie als Eltern uns einen ersten Eindruck von ihrem Kind, den individuellen Bedürfnissen. In den vor der Betreuung stattfindenden Krabbelgruppen lernen sich die neuen Eltern untereinander kennen, halten sich mit den Kindern in den Räumen auf und erleben mit den Kindern gemeinsam die ersten Entdeckungstouren durch die Räume und im Kontakt mit den Bezugsbetreuern. So kann bereits eine vertrauensvolle Grundlage gelegt werden, noch bevor die eigentliche sanfte Eingewöhnung beginnt.

Auch die täglichen Übergabesituationen nutzen Eltern um kurz über den Verlauf der Nacht oder Besonderheiten zu berichten um die Verfassung, Stimmung für das jeweilige Kind gut einsortieren zu können. Eine reflektierte, empathische Grundhaltung ist dabei für unsere qualitativ hochwertige Arbeit unerlässlich.

Wir freuen uns auf einen vertrauensvollen Austausch über Ihr Kind.

Eltern- und Mitgestaltung bei Festen und Feiern

Im Jahreslauf gestalten wir den Alltag mit Ihren Kindern an verschiedenen Jahresfesten. Hierfür binden wir sie mit ein, mal durch das Mitbringen von Materialien, Kuchen backen oder auch der Mithilfe (Aufbau odg) und Begleitung ihrer Kinder bei den Festen (Nachtwächter, Krippenspiel)

Auf unseren Aushängen erfahren Sie was aktuell ansteht und welche Unterstützung von Elternseite für die Ausgestaltung erforderlich ist. Einige feste feiern wir auch mit den Kindern in der Gruppe ohne Eltern.

Mit den Kinder feiern wir:

★ das Erntedankfest im Oktober
★ das Nachtwächterfest (St. Martin) im November
★ das weihnachtliche Krippenspiel im Dezember
★ ein Faschingsfest im Januar/Februar
★ ein Frühlingsfest

★ ein Osterfest
★ ein Pfingsfest
★ ein Sommerfest
★ ein Abschiedsfest (bei Wechsel in den Kindergarten)
★ den Geburtstag ihres Kindes

2019©kinderleicht-beckmann.de